Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Singsangbuch
162 Bücher



Max Dauthendey
Singsangbuch . 1. Auflage 1907



Sieh droben den Mond zwischen Türmen hängen
Er konnte die Nacht aus dem Himmel verdrängen.
Er hängt wie der Schein alles Sehnenden oben,
Wie Helle die sich voll Hoffnung gehoben.

Und sind Zwei getrennt auch in fremdesten Gassen,
Verliebten wird niemals ihr Himmel verblassen,
Ihr Himmel der kann ihre Augen aufhellen
Durch brennende Botschaften zwischen zwei Schwellen.


  Max Dauthendey . 1867 - 1918






Gedicht: Sieh droben den Mond zwischen Türmen hängen

Expressionisten
Dichter abc



Dauthendey
D.e. Hochzeit. D.b. Kalender
Singsangbuch
Lusamgärtlein
Weltspuk
Lieder im Laub
Reliquien

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Sieh droben den Mond zwischen Türmen hängen, Max Dauthendey