Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Lusamgärtlein
162 Bücher



Max Dauthendey
Lusamgärtlein . 1. Auflage 1909



Die Blütensporen

Vom abgeblühten Flußschilf fliegen die Blütensporen himmelan,
Schweben wie weiße Federn bis zur Stadt heran
Und wandern an den Häusern hin zu Jedermann.

Sie segeln tagelang wie hingehauchter Flaum,
Tauchen und sinken spielend durch den Raum
Und kommen weither von den Ufern über'n Fluß,
Als ob das Leben ewig wandern muß.
Es fliegt den Wiesen die verliebte Jugend fort,
Der Blütensporn verweht, wie manch begeistert Wort.


  Max Dauthendey . 1867 - 1918






Gedicht: Die Blütensporen

Expressionisten
Dichter abc



Dauthendey
D.e. Hochzeit. D.b. Kalender
Singsangbuch
Lusamgärtlein
Weltspuk
Lieder im Laub
Reliquien

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Die Blütensporen, Max Dauthendey