Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Insichversunkene Lieder im Laub
162 Bücher



Max Dauthendey
Insichversunkene Lieder im Laub . 1. Auflage 1911



Mittaghitze

Weißer Staub muß die Mittaghitze tragen;
Weiße Gänse, die mit den Flügeln schlagen,
Erschrecken die Stille, sie will etwas sagen.
Weiße Schmetterlinge im Feld sich jagen,
Die weißen Kamillen am Weg sich nicht zu rühren wagen,
Auch das Unkraut duftet voller Behagen, -
Es ist Alles so liebessatt, und Keiner hat was zu klagen.


  Max Dauthendey . 1867 - 1918






Gedicht: Mittaghitze

Expressionisten
Dichter abc



Dauthendey
D.e. Hochzeit. D.b. Kalender
Singsangbuch
Lusamgärtlein
Weltspuk
Lieder im Laub
Reliquien

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Mittaghitze, Max Dauthendey