Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Die ewige Hochzeit. Der brennende Kalender
162 Bücher



Max Dauthendey
Die ewige Hochzeit. Der brennende Kalender . 1. Auflage 1905



Wie auf hellen wehenden Wiesen
Blumen mit göttlichen Mienen
Sind mir Deine Augen erschienen,
Welche die Liebe froh priesen.

Leicht von den Blumen beschworen
Sah ich den Schmetterling steigen;
So haben Deine Augen im Schweigen
Mir meine Lieder geboren.


  Max Dauthendey . 1867 - 1918






Gedicht: Wie auf hellen wehenden Wiesen

Expressionisten
Dichter abc



Dauthendey
D.e. Hochzeit. D.b. Kalender
Singsangbuch
Lusamgärtlein
Weltspuk
Lieder im Laub
Reliquien

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Wie auf hellen wehenden Wiesen, Max Dauthendey