Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Die ewige Hochzeit. Der brennende Kalender
162 Bücher



Max Dauthendey
Die ewige Hochzeit. Der brennende Kalender . 1. Auflage 1905



Einst zerschlug mich die Einsamkeit wie dumm Holz Scheit um Scheit,
Unter Deiner Hand wurden die Wunden ein Traum,
Im gesunden Baum singen mit jungem Flaum Deine Vögel.

Dein Herz hat das Wort "Weh" sterben gemacht,
Du hast warme Ähren auf die Felder gestellt,
Du wirst süße Trauben bescheeren
Und endlich den Schnee, der den Winter erhellt.
Das Jahr wächst freundlich aus Deinem Schoß,
Ich sehe staunend zu, wie reich Du bist,
Und wie Dein Reichtum nie ruht.


  Max Dauthendey . 1867 - 1918






Gedicht: Einst zerschlug mich die Einsamkeit wie dumm Holz Scheit um Scheit

Expressionisten
Dichter abc



Dauthendey
D.e. Hochzeit. D.b. Kalender
Singsangbuch
Lusamgärtlein
Weltspuk
Lieder im Laub
Reliquien

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Einst zerschlug mich die Einsamkeit wie dumm Holz Scheit um Scheit, Max Dauthendey