Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Gedichte
162 Bücher



Carl Busse
Gedichte . 2. veränderte Auflage (vermutlich) 1894/1895



Das Leben

Es ist ein toller Reigen
Und ein tolle Welt,
Der eine kann nur steigen,
Wenn schon der andre fällt.

Im Land auf einer Reise
Sah ich viel Brunnen stehn,
Den alten Eimer leise
Drin auf- und niedergehn

Und fuhr die Brunnenstange
Empor ein gutes Stück -
Der Eimer seufzte bange
Und ging zum Grund zurück.

Und ward er stolz nach droben
Zum Licht zurückgelenkt,
Hat traurig sich von oben
Der Brunnenschaft gesenkt ...

Das ist so ganz das Leben,
Der wechselvolle Lauf,
In stetem Wandel schweben
Auch wir hinab, hinauf.

Das Steigen und das Fallen
Zeigt, wie zu jeder Frist,
Der Wechsel nur von allem
Allein beständig ist.

Doch hat trotz aller Schauer
Das Gleichnis mich erfrischt:
In seine trübe Trauer
Ist auch ein Trost gemischt.

Der Trost, der mir im Herzen
Wie Ostersonne glüht:
Daß oft aus meinen Schmerzen
Des andern Glück erblüht.


  Carl Busse . 1872 - 1918






Gedicht: Das Leben

Expressionisten
Dichter abc



Busse
Gedichte

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Das Leben, Carl Busse