Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Junge Pferde! Junge Pferde!
162 Bücher



Paul Boldt
Junge Pferde! Junge Pferde! . 1. Auflage 1914



Der Turmsteiger

Er fühlte plötzlich, daß es nach ihm griff,
- Die Erde war es und der Himmel oben,
An dem die Dohlen hingen und die Winde hoben
Und fühlte, wie es ihn nun auch umpfiff.

Ihn schauderte. Er sah das Meer, er sah ein Schiff,
Das gelbe Wellen schaukelten und schoben,
Und sah die Wellen, Wellen - Wellen woben
An seinem unvollendeten Begriff.

Ein Wasserspeier sprang ihn an und bellte.
Er zitterte und faßte die Fiale,
Die knarrend brach; - versteinert aber schnellte

Ein Teufel Witze auf die Kathedrale; -
Er hörte hin - ein höllisches Finale:
Er stürzte, fiel! Sein Schrei trieb hoch und gellte.


  Paul Boldt . 1885 - 1921






Gedicht: Der Turmsteiger

Expressionisten
Dichter abc



Boldt
Junge Pferde! Junge Pferde!

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Der Turmsteiger, Paul Boldt