Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Glockenklang
162 Bücher



Hugo Salus
Glockenklang . 1. Auflage 1911



Marie von Ebner-Eschenbach

Zu ihrem achtzigsten Geburtstage

Ich heb' die Leier hoch, um dir zu huldigen,
Und - stocke gleich: ich bin die Stimme nicht,
Die dir zum Lohn heut Dankesworte spricht!
Müßt' ich mich doch vor deinem Volk entschuldigen!

Sein ist der Dank! - Da hebst du die geduldigen,
Die weisen Finger, weise durch Verzicht
Und weiser noch durch Spenden, zum Gesicht
Und lächelst mild: "Soll es den Runzeln huldigen?

Gott ließ mich seine Welt mit Augen sehn,
Als ob ihr Urteil ihm nicht wertlos wär';
Sie sahn entstehn und wachsen und vergehn.

Mein ist der Dank!" - Und lächelst mild. Und sieh,
An deine Kunst fürwahr denk' ich nicht mehr,
Vor dir, du ganzer Mensch, beug' ich das Knie...


  Hugo Salus . 1866 - 1929






Gedicht: Marie von Ebner-Eschenbach

Expressionisten
Dichter abc


Salus
Gedichte
Neue Gedichte
Reigen
Ehefrühling
Ernte
Neue Garben
Die Blumenschale
Glockenklang
Die Harfe Gottes

Intern
Fehler melden!

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet





Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Marie von Ebner-Eschenbach, Hugo Salus