Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Schauen und Sinnen
162 Bücher



Hanns von Gumppenberg
Schauen und Sinnen . 1. Auflage 1913



Abendfeier

Im Abendgoldbrand
Lohen die Fenster,
Brennen die Giebel,
Glühen die Wolken,
Wundergleich...

Was scheidest du so feierlich,
    Sinkende Sonne?
Von unsern schlichten Tagen
Ein schlichtester ging hin -
    Was ist geschehn,
    Was hast du vollbracht,
Daß ein Fanal du zündest,
Wie's ungeheurer Tat,
Wie's Götterfesten ziemt?

"Millionen Wesen weckt' ich
Aus allen Erdenfugen
Heute zu Leben und Licht -
Millionen Müde streckt' ich,
Weil sie mich nimmer ertrugen,
Nieder zum letzten Verzicht!
Unzählige, die ich geschaffen,
Führt' ich in Kränzen und Waffen
Heute zur höchsten Lust -
Unzählige, die mir nicht minder
Liebe und würdige Kinder,
Hab' ich mit hundert Qualen
Heut' martern gemußt..

Der Tag war groß und schwer:
Und groß und hehr
Soll er
Verstrahlen!"


  Hanns von Gumppenberg . 1866 - 1928






Gedicht: Abendfeier

Expressionisten
Dichter abc



Gumppenberg
Schauen und Sinnen

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Abendfeier, Hanns von Gumppenberg