Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Der Teppich des Lebens
162 Bücher



Stefan George
Der Teppich des Lebens . 4. Auflage 1908



Morgenschauer

Lässt solch ein schmerz sich nieten
Und solch ein hauch und solch ein licht?
Der morgen sich gebieten
Der fremd und selig in uns bricht?

Wie durch die seele zogen
Die pfade - dann durch das gefild.
Gelinde dufte sogen
Dann gossen sie sich schnell und wild.

Trüb wie durch tränen schwimmen
Der baum · das haus das uns empfängt.
Ein weisses festtag-glimmen
Der Kirschenzweig der überhängt

Ein rauschendes geflitter
Entzückt und quält - macht schwer und frei..
Ein schwanken süss und bitter
Ein singen sonder melodei..


  Stefan George . 1868 - 1933






Gedicht: Morgenschauer

Expressionisten
Dichter abc


George
Das Jahr der Seele
Der Teppich des Lebens
Der siebente Ring
Der Stern des Bundes
Das neue Reich

Intern
Fehler melden!

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet





Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Morgenschauer, Stefan George