Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Requiem aeternam dona ei
162 Bücher



Arthur Fitger
Requiem aeternam dona ei . 1. Auflage 1894



Herr Actuar

Im letzten Abendsonnengruss
Spazirt Herr Actuarius;
Fern von der grossen Promenade
Sucht er im Feld sich stille Pfade
Und schleicht mit menschenscheuem Gang
Den dornigen Ackerweg entlang.

Famos sieht in solch altem Flaus
Solch alter Junggesell doch aus;
Der vorsündfluthlich hohe Hut!
Der Regenschirm in Staub und Gluth!
Und welche Anmuth, welche Würde
In des karrirten Bäuchleins Bürde!
Er setzt sich drüben auf den Stein,
Wir holen ihn gemächlich ein
Und schaun dem Kauz im Dämmerlicht
Ins graue Aktenangesicht.

"Schön guten Abend, Herr Actuar!"
Zusammenschreckt der alte Narr
Und dreht mit übermächtigem Schnauben
Die Nase fast aus ihren Schrauben,
Und stürmt mit wildem Taschentuch
Durch abendlicher Mücken Flug,
Und reibt und wischt durch Aug und Ohr -
Mir machst du doch kein Wippchen vor
Mit Mimenkunst und Gaukelei:
Du hast geweint, gesteh es frei;
Du alter Esel, trägst dich stumm
Und dumm mit deinem Schmerz herum,
Und nun soll Husten, Prusten, Schnäuzen
Verdacht des Schluchzens klug durchkreuzen,
Und Mücken soll ich schuldig wähnen
An deinen schlecht verhalt'nen Thränen.

Du fühlst wohl, wie sich's garnicht schickt,
Dass solch ein Uhu so verrückt;
Drück hinter'm Zaun dich still nach Haus;
Die Leute lachen sonst dich aus.


  Arthur Fitger . 1840 - 1909






Gedicht: Herr Actuar

Expressionisten
Dichter abc



Fitger
Fahrendes Volk
Requiem

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Herr Actuar, Arthur Fitger