Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Fahrendes Volk
162 Bücher



Arthur Fitger
Fahrendes Volk . 3. Auflage (vermutlich) 1890



Der Glückliche

Und wieder ist's die alte Mär:
Der Knabe kommt aus wildem Wald,
Und Keiner singt so süß wie er,
Und Keiner ist so wohlgestalt.

Da flieht des Königs Töchterlein
Den gold'nen Saal, der Ritter Troß,
Und zaubrisch lockt der Mondenschein
Im Garten hinter'm Königsschloß.

Da schweigt des Festes lauter Schall,
Da ruht so selig Mund auf Mund,
Da grüßt die junge Nachtigall
Den süßverstohl'nen Liebesbund.

Und die Fanfaren schmettern laut,
Die Glocken läuten allmitsamm,
Des Königs Töchterlein ist Braut,
Der junge Knab' ist Bräutigam.

Ihr narb'gen Kämpen, schlachtenkühn,
Ihr, greise Sänger, kennt das Stück:
Den schönsten Kranz erzwingt kein Müh'n;
Den schönsten Kranz verleiht das Glück.


  Arthur Fitger . 1840 - 1909






Gedicht: Der Glückliche

Expressionisten
Dichter abc



Fitger
Fahrendes Volk
Requiem

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Der Glückliche, Arthur Fitger