Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Mit dem Leben
162 Bücher



Gustav Falke
Mit dem Leben . 1. Auflage 1899



Jesus im Olymp

(Nach Max Klinger.)

Sie saßen, lagen. Und der Becher ging
Im Kreis herum. Zeus in der Götter Ring.
Da trat Er ein, den Menschen Jesum nannten.
Wie sie verstummt, verstaunt die Köpfe wandten.

Und Zeus erschrak in seinem Wolkenhaus.
Es ging ein Leuchten von dem Fremdling aus,
Ein Feuer. Und er ahnt, in diesen Flammen
Stürzt seine Götterherrlichkeit zusammen.

Verächtlich lächelt Venus auf den Gast.
Wie sie den blassen, hagern Juden haßt,
Den Jammergott mit seinen Duldermienen.
Abseits die andern. Keiner will ihm dienen.

Nur Bacchus, trunken, hebt die Schale, lallt
Willkommen. Spöttisches Gelächter schallt.
Die Schale schwankt und gießt den Wein zur Erde,
Doch Jesus schweigt mit wehrender Geberde.

Er schweigt und neigt sich. Ihm zu Füßen liegt,
Den zarten Leib demütig hingeschmiegt,
Ganz Demut, Psyche. Still wird es im Saale.
Sie liegt und küßt die roten Wundenmale.


  Gustav Falke . 1853 - 1916






Gedicht: Jesus im Olymp

Expressionisten
Dichter abc



Falke
Mynheer der Tod
Mit dem Leben
Hohe Sommertage
Frohe Fracht
Das Leben lebt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Jesus im Olymp, Gustav Falke