Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Mit dem Leben
162 Bücher



Gustav Falke
Mit dem Leben . 1. Auflage 1899



Tote Jahre

Die letzten Kohlen verglimmen,
Ein Dunkel, wir sehen uns kaum.
Wir sprechen mit leisen Stimmen,
Wie aus einem Traum.

Wir sprechen von toten Jahren
Und schmücken ihre Gruft,
Sprechen von Rosen, die waren,
Und ihrem süßen Duft.

Vom monderhellten Fenster
Herüber leuchten blaß
Zwei schlanke Blumengespenster:
Weiße Narzissen im Glas.

Die schlanken, weißen Narzissen
Sehn so seltsam, sehn
So traurig her. Ob sie wissen?
Unser Flüstern verstehn?

Unsere leisen, weinenden Worte
Von jenen Jahren, die nun
Hinter der dunklen Pforte
Für immer ruhn.


  Gustav Falke . 1853 - 1916






Gedicht: Tote Jahre

Expressionisten
Dichter abc



Falke
Mynheer der Tod
Mit dem Leben
Hohe Sommertage
Frohe Fracht
Das Leben lebt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Tote Jahre, Gustav Falke