Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Mit dem Leben
162 Bücher



Gustav Falke
Mit dem Leben . 1. Auflage 1899



Gieb dich darein

Ich wollte das Reis ausreuten,
Das mir aus dem Herzen trieb,
Wund riß ich den Boden,
Aber die Wurzel blieb.

Die tiefklammernde Wurzel
Tötete ich nicht,
Treibt immer neue Keime
Und neue Blüten ans Licht.

Rote, brennende Blüten,
Die spotten meiner: Thor!
Wir schießen wie rote Funken
Aus der alten Glut hervor.

Wir kommen immer wieder,
Gieb dich doch darein.
Deine größten Schmerzen sollen
Deine tiefste Freude sein.


  Gustav Falke . 1853 - 1916






Gedicht: Gieb dich darein

Expressionisten
Dichter abc



Falke
Mynheer der Tod
Mit dem Leben
Hohe Sommertage
Frohe Fracht
Das Leben lebt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Gieb dich darein, Gustav Falke