Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Mit dem Leben
162 Bücher



Gustav Falke
Mit dem Leben . 1. Auflage 1899



Der Reigen

Ein blasser Reigen lieblicher Gestalten
Entschlafne Wünsche, die zu kurzem Leben
Sich wieder aus vergessnen Gräbern heben
Und schwesterlich sich an den Händen halten.

So schwebt's im Dämmerschatten auf und nieder;
Die einen lächelnd, sanft, unendlich rührend
Die Traurigen in ihrer Mitte führend,
Und alle singend - leise, zarte Lieder.

Wie sie so ruhig, so ergeben scheinen,
Als wäre alles Sehnen nun beendet.
Nur eine schweigt, die Jüngste. Langsam wendet
Sie ihre süßen Augen zu mir her - sie weinen.


  Gustav Falke . 1853 - 1916






Gedicht: Der Reigen

Expressionisten
Dichter abc



Falke
Mynheer der Tod
Mit dem Leben
Hohe Sommertage
Frohe Fracht
Das Leben lebt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Der Reigen, Gustav Falke