Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Frohe Fracht
162 Bücher



Gustav Falke
Frohe Fracht . 1. Auflage 1907



Stolze Gesellschaft

Die Astern und die Dahlien
Stehn gar zu stur im Garten,
Als ob sie auf den ersten Gruß
Von ihrem Diener warten.

Der Mohn allein neigt tief den Kopf,
Als wär er noch beim Schlafen.
Die Sonnenblumen aber stehn
Wie lauter goldne Grafen.

Doch steifer noch als alle sind
Die langen Bohnenstangen,
Die tragen ihren Kopf so hoch,
Die Leiter kann nicht langen.

Die allerstolzeste jedoch
Ist unsers Nachbars Kläre,
Sie stelzt vorbei und grüßt mich nicht,
Als ob ich Luft nur wäre.

Ich denk an unsre Bohnen, Kind,
Die auch vor Hochmut platzen,
Doch um die Schoten zanken sich
Die Spatzen nur, die Spatzen.


  Gustav Falke . 1853 - 1916






Gedicht: Stolze Gesellschaft

Expressionisten
Dichter abc



Falke
Mynheer der Tod
Mit dem Leben
Hohe Sommertage
Frohe Fracht
Das Leben lebt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Stolze Gesellschaft, Gustav Falke