Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Frohe Fracht
162 Bücher



Gustav Falke
Frohe Fracht . 1. Auflage 1907



Der Sieger

Mitternacht. In matt erhelltem Zelt
Prüft der Feldherr noch allein in stummer
Arbeit seinen Plan und wehrt dem Schlummer.
Morgen würfelt er um eine Welt.

Und aus seiner Siege stolzem Kreis
Tritt der neue, göttergleich gebildet,
Ihm entgegen, trotzig, erzgeschildet,
Um den Helm ein blutig Lorbeerreis.

Ihn berückt die heldische Gestalt,
Aus der eignen Seele traumgeboren:
Morgen siegst du! - Da, ins Zelt verloren,
Trifft ihn jäh ein Windstoß, hart und kalt.

Nach dem Vorhang zürnt sein Blick zurück:
Wer da? - Schweigen. Dumpf verhallende Schritte.
Rondenruf. - In seiner Wachen Mitte
Ist er sicher. Und ihn schirmt sein Glück.

Doch die leuchtende Erscheinung schwand,
Trüber scheint die Kerze ihm zu brennen,
Und die Augen, die nichts mehr erkennen,
Rührt der Schlaf jetzt an mit schwerer Hand.

Knisternd flackt das Licht und zuckt und zischt,
Schatten lösen rings sich von den Wänden,
Einer neigt sich mit Beschwörerhänden
Uebers Feldbett, und das Licht erlischt.

Eine Stimme, fremd und feierlich,
Raunt durchs Dunkel, wie aus weiter Ferne:
Morgen siegst du, bau auf deine Sterne,
Doch der deine Schläfen kränzt, bin ich.


  Gustav Falke . 1853 - 1916






Gedicht: Der Sieger

Expressionisten
Dichter abc



Falke
Mynheer der Tod
Mit dem Leben
Hohe Sommertage
Frohe Fracht
Das Leben lebt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Der Sieger, Gustav Falke