Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Das Leben lebt
162 Bücher



Gustav Falke
Das Leben lebt . 1. Auflage 1916



Tal des Vergessens

Sei gesegnet, du mein Tal!
Alles hast du mir gegeben,
neuen Sinn und neuen Mut,
neue Liebe, neues Leben.

Was da draußen mich bedrängt,
mich gelockt und mich betrogen -
hinter deiner Wälder Rund
ist es längst hinabgezogen.

Seliges Vergessen wohnt
hinter deinen grünen Wänden,
und den Frieden, den ich sucht',
halt ich fest in beiden Händen.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Und mein Herz, das erdenfrei,
ruht in Gottes heilgen Händen.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Ruhet still in Gottes Händen.


  Gustav Falke . 1853 - 1916






Gedicht: Tal des Vergessens

Expressionisten
Dichter abc



Falke
Mynheer der Tod
Mit dem Leben
Hohe Sommertage
Frohe Fracht
Das Leben lebt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Tal des Vergessens, Gustav Falke