Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Das Leben lebt
162 Bücher



Gustav Falke
Das Leben lebt . 1. Auflage 1916



Schweig, du laute Nachtigall

Rosenzeit, du weckst die Lust,
- flammt ihr roten Hochzeitskerzen -
wieder einmal Brust an Brust
junge, warme Lieb zu herzen.

Tage voller Sonnenschein,
Tanz, Gelächter und Gesinge,
Nächte voller Heimlichsein,
zärtlicher, verliebter Dinge.

Steht am Weg ein kleines Haus,
Tür und Fenster fest verschlossen,
sieht ein altes Weib heraus,
mürrisch blickt sie und verdrossen.

Und die Tochter, schön und groß,
in der kleinen Kammer drinnen
legt die Hände in den Schoß,
träumt und weiß nicht, was beginnen.

- Schweig, du laute Nachtigall,
schweigen sollst du, Vogel, schweigen.
Bei der Sehnsucht süßem Schall
schlägt das Herz so weh, so eigen.


  Gustav Falke . 1853 - 1916






Gedicht: Schweig, du laute Nachtigall

Expressionisten
Dichter abc



Falke
Mynheer der Tod
Mit dem Leben
Hohe Sommertage
Frohe Fracht
Das Leben lebt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Schweig, du laute Nachtigall, Gustav Falke