Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Das Leben lebt
162 Bücher



Gustav Falke
Das Leben lebt . 1. Auflage 1916



Erntelied

Neigt euch, Ähren,
neigt euch dem Tod,
daß wir uns nähren
von eurem Brot!

Einer dem andern,
eiserner Zwang.
Wir alle wandern
den gleichen Gang.

Ein sondrer Schnitter
steht hinter uns auf,
sein Messer ist bitter,
mäht alles zuhauf.

Wer es erleidet,
weiß nicht warum.
Der Schnitter schneidet
fraglos und stumm.

Sind wir die Ähren?
Sind wir das Brot?
Wen sollen wir nähren?
Einzig den Tod.


  Gustav Falke . 1853 - 1916






Gedicht: Erntelied

Expressionisten
Dichter abc



Falke
Mynheer der Tod
Mit dem Leben
Hohe Sommertage
Frohe Fracht
Das Leben lebt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Erntelied, Gustav Falke