Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Das Leben lebt
162 Bücher



Gustav Falke
Das Leben lebt . 1. Auflage 1916



Der Schwerenöter

Dummes Mädel, nicht so zieren,
ist ein Schmerz doch nicht dabei.
Heute Mittag heißt's marschieren,
und dann bist du wieder frei.

Steh ich, wo die Kugeln fliegen,
sitzt du warm und weich zu Haus,
muß in meinem Blute liegen,
und dann ist es mit mir aus.

Dir doch wird's das Herz bedrücken,
scharren sie mich Armen ein:
"Ach, ein Kuß konnt ihn beglücken,
und ich Dummes sagte nein -"

Bravo! Siehst du? Mädel müssen.
Geht es doch ums Vaterland.
Und 'nen Musketier zu küssen
ist wahrhaftig keine Schand.


  Gustav Falke . 1853 - 1916






Gedicht: Der Schwerenöter

Expressionisten
Dichter abc



Falke
Mynheer der Tod
Mit dem Leben
Hohe Sommertage
Frohe Fracht
Das Leben lebt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Der Schwerenöter, Gustav Falke