Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Das Leben lebt
162 Bücher



Gustav Falke
Das Leben lebt . 1. Auflage 1916



Das Mädchen sinnt

Was es nur sein mag,
das mich am wachen Tag
wie im Traume bewegt,
still in den Schoß mir die Hände legt?

Was es nur sein mag,
daß ich die Nacht durch lag
und konnte den Schlaf nicht greifen?

Wie verirrte Lämmer schweifen
meine Gedanken, wie Wolken im Wind.
Mutter schilt mich ein unnützes Kind.
- Was es nur sein mag?


  Gustav Falke . 1853 - 1916






Gedicht: Das Mädchen sinnt

Expressionisten
Dichter abc



Falke
Mynheer der Tod
Mit dem Leben
Hohe Sommertage
Frohe Fracht
Das Leben lebt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Das Mädchen sinnt, Gustav Falke