Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Weib und Welt
162 Bücher



Richard Dehmel
Weib und Welt . 2. Auflage 1901



Zur Genesung

Steh auf, steh auf vom Meeresschooß!
guten Morgen!
ich will dich selig machen!
Hörst du die Walfische lachen?
hörst du das Weltkonzert schallen?
Komm, kletter auf die Korallen:
kuck, alle Engel sind los!

Jetzt: hopp, einen kleinen Luftsprung!
Auf doch!
Guten Morgen!
Hüh, meine Flügeldelphine:
hoch, hoch, hoch, Aphrodite:
in Abrahams Schooß!

Ach du, hilf mir doch lachen,
bitte bitte,
und guten Morgen und Unsinn machen,
denn du lagst sehr bleich, du schlechtes Weib,
als du vom Meergott träumtest
und meine Arme wie Seeschlangen zäumtest,
das darfst du nie wieder machen,
hörst du, nie wieder!

Denn ich will dich ja selig machen,
ja, du: seeelig! über und über!
Und darum verbitt ich mir solche Sachen;
hörst du!
Denn dazu thut Uns Beiden kein Fieber
mit Himmelsträumen etcetera not,
denn du bist mir zehntausendmal lieber
als der liebste liebe Gott!

Also: Auf jetzt! O Gottes Wunder:
hör doch die Vögel, wie die lachen:
jeden Tag wird sie gesunder,
und Vater Abraham ist tot!
Ja: das ist Mein Schooß,
und das ist Dein Schooß,
und der Mensch will selig werden auf Erden -
weißt du noch, wie man das machen muß?

Auf! - O Liebste! - O guten Morgen:
sieh mal, da blüht schon bald der Flieder!
Ach, weißt du noch? ja, blick nur nieder:
bald blühst du auch und thust mir wieder
- endlich wieder -
den Himmel auf! o Götterkuß!


  Richard Dehmel . 1863 - 1920






Gedicht: Zur Genesung

Expressionisten
Dichter abc



Dehmel
Aber die Liebe!
Lebensblätter
Weib und Welt
Schöne wilde Welt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Zur Genesung, Richard Dehmel