Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Weib und Welt
162 Bücher



Richard Dehmel
Weib und Welt . 2. Auflage 1901



Einst

Ich ruhe, helle Wolken fliehn,
mein Herz rauscht wie das weite Feld.
Flügel leuchten -
und über die Wolken steigt ein Lied:
einst brauchst du keinen Menschen mehr,
du Herz der Welt!


  Richard Dehmel . 1863 - 1920






Gedicht: Einst

Expressionisten
Dichter abc



Dehmel
Aber die Liebe!
Lebensblätter
Weib und Welt
Schöne wilde Welt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Einst, Richard Dehmel