Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Weib und Welt
162 Bücher



Richard Dehmel
Weib und Welt . 2. Auflage 1901



Ein Ring

Ich trug einen Ring mit drei Opalen,
viel Märchen schuf der bleiche Stein,
scheu wie das Glück sind seine Stralen,
Wasser soll ihren bunten Schein
wie Gift zernagen.

Ich kenn ein Weib, das hat all meine
bleiche bunte Sehnsucht lieb;
sie gab mir mehr als edle Steine,
doch sollt' ich Alles wie ein Dieb
heimlich tragen.

Ich hab eine Frau, die schenkt mir klar,
wie eine Quelle unverschlossen,
ihren Frieden immerdar;
sie weinte, ihre Thränen flossen
auf die Opale.

Ich trug den bleichen Ring zurück,
aber das Märchen hat gelogen;
noch glänzt der Stein und glänzt mein Glück
glänzt wie der bunte Regenbogen
im Wasserstrale.


  Richard Dehmel . 1863 - 1920






Gedicht: Ein Ring

Expressionisten
Dichter abc



Dehmel
Aber die Liebe!
Lebensblätter
Weib und Welt
Schöne wilde Welt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Ein Ring, Richard Dehmel