Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Schöne wilde Welt
162 Bücher



Richard Dehmel
Schöne wilde Welt . 1. Auflage 1913



Sturmbild

Ferdinand Hodler zu Ehren

Fergin im Sturm, kehr um! Weib, wie du wüst dich plackst!
Du bist kein Mann! - Sie hört nicht, sie stemmt sich langgestreckt
gegens Gebrüll der Wellen, das übern Kahnrand bleckt;
weiter und weiter stemmt sie, ruckt, rudert, ringt und rackst.

Nach dem Holzfäller blickt sie, der mit geschwungener Axt
jenseits des Stroms sich reckt, wieder und wieder reckt.
Oder sieht sie ein Ziel gar, das ihr sein Aufgriff steckt,
und fühlt nun hingerissen: Ich pack's, da Du es packst?

So fragen sich im stillen mit hochgezognen Brauen
in einem Ufergarten einige zarte Frauen
von edlem Wuchs und edlerer Geberde.

Sie denken an die Helden aller Zeiten
und sinnen zwischen leichten Handarbeiten,
wie das Gewaltsame - gewaltig werde.


  Richard Dehmel . 1863 - 1920






Gedicht: Sturmbild

Expressionisten
Dichter abc



Dehmel
Aber die Liebe!
Lebensblätter
Weib und Welt
Schöne wilde Welt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Sturmbild, Richard Dehmel