Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Schöne wilde Welt
162 Bücher



Richard Dehmel
Schöne wilde Welt . 1. Auflage 1913



Ständchen

Das Rosenstöcklein steht in Flor;
o Gärtnerin, wie blüht's empor!
Sie hat ihr Pförtlein zugemacht.
            Tiefe Nacht.

Die schönste Rose in der Hand;
ein Knösplein saß am Blütenrand.
Es lugt sie an im Traum und lacht:
            Süße Nacht.

Es lugt nach ihren Lippen hin;
wie's schwillt, wie's schwillt, o Gärtnerin!
Genieße doch die Blütenpracht!
            Gute Nacht!


  Richard Dehmel . 1863 - 1920






Gedicht: Ständchen

Expressionisten
Dichter abc



Dehmel
Aber die Liebe!
Lebensblätter
Weib und Welt
Schöne wilde Welt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Ständchen, Richard Dehmel