Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Lebensblätter
162 Bücher



Richard Dehmel
Lebensblätter . 1. Auflage 1895



Sonett

Durch einen menschenleeren Garten irrend
geriet ich an ein Pfauenpaar; der Pfau
stand mit gespreiztem Rad vor seiner Frau,
die Flügel tief gesträubt, von Lichtern flirrend.

So stand er kreisend, sich die Henne kirrend,
und zwang sie zu sich her in stummer Schau,
steil hochgereckt das goldne Grün und Blau
der starren Federn, vor Erregung klirrend.

Jetzt überfällt er sie, und seine Zier
peitscht wild die Luft, die heiße, funkelnd spaltet
der Radsaum seine Speichen, daß sich mir
der Garten rings zum Paradies gestaltet -
o Mensch, wie herrlich ist das Tier,
wenn es sich ganz als Tier entfaltet!


  Richard Dehmel . 1863 - 1920






Gedicht: Sonett

Expressionisten
Dichter abc



Dehmel
Aber die Liebe!
Lebensblätter
Weib und Welt
Schöne wilde Welt

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Sonett, Richard Dehmel