Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Die singende Sünde
162 Bücher



Georg Busse-Palma
Die singende Sünde . 1. Auflage 1905



Loblied

Ich hab' das feinste Liebchen
Von allen in der Stadt.
Beim Lachen hat sie Grübchen,
Sonst sind die Wänglein glatt.
Sie hat das schönste braune Haar,
Dazu zwei Äuglein spiegelklar,
Drin ich mich oft gespiegelt -
O Gott, wie schön das war!

Mein Schatz hat weiße Zähnchen
Und einen roten Mund.
Wie Flaum von jungen Schwänchen
Ein Brüstchen blank und rund.
Das hebt sich schüchtern kaum zur Höh', -
Ich mein', wenn ich im Traum es seh,
Mir müßt' das Herz zerspringen
Vor süßem Sehnsuchtsweh!

Sonst wüßt' von meiner Kleinen
Ich nicht das kleinste mehr,
Wenn nicht ein Stückchen Leinen
Von ihr mein eigen wär.
Doch das erzählt an sichrem Platz
Von einem rosigen Hemdenmatz
Gar süßes und geheimes -
Grüß Gott, verratner Schatz! - -


  Georg Busse-Palma . 1876 - 1915






Gedicht: Loblied

Expressionisten
Dichter abc



Busse-Palma
Zwei Bücher Liebe
Die singende Sünde

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Loblied, Georg Busse-Palma