Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Zwei Bücher Liebe
162 Bücher



Georg Busse-Palma
Zwei Bücher Liebe . 1. Auflage 1903



Nacht

Ein Krähenschwarm, der krächzend fliegt,
Taucht einmal auf und schwindet bald.
Ein grauer Tag ward eingewiegt
Und schläfrig knarrt der Fichtenwald.

Ein junger Vogel fängt im Traum
Noch einmal hell zu zwitschern an.
Das hört ein Kauz und hörbar kaum
Fliegt näher er dem Nest heran.

In dieser tiefen Dunkelheit
Wohin ich seh', ist Nacht und Mord.
Wie gell der kleine Vogel schreit,
Der stille Flieger trug ihn fort.

O Gott, mir graut in solcher Nacht.
Mein Herz erschrickt, sein Hämmern stockt.
Wer weiß, wenn es nur heimlich lacht,
Ob das nicht Tod und Trübsal lockt.

Lach' niemals, Herz, und bleibe stumm,
Wenn alles schläft in deinem Haus.
Dann geht der stillste Flieger um,
Dann zieht der Tod auf Beute aus.

Lach' niemals, Herz, wenn alles schweigt. -
Das klingt zu laut, das hört der Tod. -
Er fliegt um uns und lauscht und äugt
Unhörbar bis zum Morgenrot.


  Georg Busse-Palma . 1876 - 1915






Gedicht: Nacht

Expressionisten
Dichter abc



Busse-Palma
Zwei Bücher Liebe
Die singende Sünde

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Nacht, Georg Busse-Palma